» Professionell Rumpsteak grillen mit klassischer Marinade


Professionell Rumpsteak grillen mit klassischer Marinade

Der Klassiker auf jedem Grillabend ist die Wurst und das Steak. In diesem Rezept erfährst Du, wie Du ein Rumpsteak professionell, zubereitest – innen saftig, außen ein schönes Branding!

Rumpsteak grillen Rezept

Zutaten

Zutaten für

2

Personen

MengeZutat
2 StückRumpsteak mind. 3 cm dick
2 PrisenSalz
2 PrisenPfeffer
3 ELOlivenöl
1 TLZitronensaft
1 ZeheKnoblauch
0.5 TLZucker
1 Hand vollPetersilie

Zubereitung

Schritt 0 – Steaks auftauen

Wenn Du die Steaks eingefroren hast, dann nimm diese für die Zubereitung rechtzeitig aus dem Eisfach.

Schritt 1 – Steaks reinigen

Spüle die Steaks mit warmem Wasser ab und tupfe diese im Anschluss mit einem Küchenpapier trocken. Wenn Fettränder am Steak zu sehen sind, dann schneide diesen ein paar Mal leicht ein, sodass sich das Steak beim Grillen nicht zusammenzieht.

Schritt 2 – Rumpsteak Marinade zubereiten

Um das Rumpsteak richtig zu würzen, geht es nun an die Marinade. Vermenge das Olivenöl mit dem Zitronensaft in einer kleinen Schüssel. Schäle den Knoblauch und presse ihn mit einer Knoblauchpresse in die Marinade. Gib nun noch den Zucker hinzu und verrühre alle Zutaten vollständig.

Schritt 3 – Die Grillmarinade verfeinern

Nachdem die Marinade gut verrührt ist, wasche die Petersilie. Trockne die Petersilie im Anschluss ab und hacke diese sehr fein. Füge anschließend die Petersilie zur Marinade hinzu.

Schritt 4 – Rumpsteaks marinieren

Suche Dir entweder eine große Schüssel, oder einen Frischhaltebeutel und lege die Steaks hinein. Gebe im Anschluss die Marinade hinzu. Bei einem Frischhaltebeutel hast Du den Vorteil, dass sich die Marinade besser um die Steaks herum verteilt. Lege die marinierten Steaks nun für rund 12 Stunden in den Kühlschrank.

Schritt 5 – Den Grill vorheizen

Hole die Steaks rund 30 bis 40 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank, dass diese wieder Zimmertemperatur annehmen können.


Heize den Grill auf eine Temperatur von 260 bis 280 Grad Celsius vor. Wenn Du einen Holzkohlegrill hast, dann lege die Kohle nur auf die eine Seite des Grills, da Du das Steak im Anschluss in der indirekten Hitze weiter grillen solltest. Bei einem Gasgrill mit mehreren Brennern drehe nur die eine Seite voll auf.

Schritt 6 – Rumpsteaks grillen

Lege die Steaks nun bei direkter Hitze auf den Grill und brate sie für 2 Minuten pro Seite an. Das verleiht den Steaks ein schönes Branding und leckere Röstaromen.


Im Anschluss geht es ans indirekte Grillen der Rumpsteaks. Am besten eignet sich ein Grill mit Deckel zum indirekten Grillen.


Lege das Fleisch nun neben die Glut / Flamme und schließe den Deckel des Grills. Je nach Dicke des Steaks variiert auch die Garzeit des Steaks. Ein rund 3 Zentimeter dickes Stück Fleisch solltest Du etwa 8-10 Minuten lang grillen.


Weitere Details zur Kerntemperatur und zur Grillzeit findest Du in der unteren Tabelle.

Quick Tipp: Wenn Du Dein Rumpsteak schön saftig grillen willst, dann empfehlen wir Dir unsere KOMOTO®️ Grillmatten. Erfahre mehr dazu hier:

Unsere Empfehlung:

Mit der extra großen KOMOTO®️ Grillmatte fällt Dir nie wieder etwas durch den Grillrost und Dein Grill bleibt sauber.

Unsere Grillmatte ist 100% antihaftbeschichtet. Nichts haftet mehr auf dem Grillrost. Fleisch, Fisch und Gemüse bleiben lecker und trocknen nicht aus.

Schritt 7 – Das Rumpsteak würzen

Nach dem Grillen geht’s ans Würzen. Da das Fleisch ja bereits in Marinade eingelegt war, empfehlen wir Dir das Steak nur noch etwas zu salzen und zu pfeffern.


Nun geht es nur noch ans Anschneiden des Rumpsteaks. Damit das Steak leicht zu kauen ist, solltest Du das Fleisch gegen und nicht mit der Faser scheiden. Ansonsten musst Du das Fleisch im Anschluss mit Deinen Zähnen auseinanderziehen.

Unsere Empfehlung:

Mit der extra großen KOMOTO®️ Grillmatte fällt Dir nie wieder etwas durch den Grillrost und Dein Grill bleibt sauber.

Unsere Grillmatte ist 100% antihaftbeschichtet. Nichts haftet mehr auf dem Grillrost. Fleisch, Fisch und Gemüse bleiben lecker und trocknen nicht aus.

Die Kerntemperatur bei Steaks

Was ist die Kerntemperatur?

Für den Grillprofi ist es mitunter neben der Zeit die wichtigste Frage: Wie hoch soll die Kerntemperatur sein? Andere haben vielleicht noch nicht davon gehört. Hier also eine kurze Erklärung:

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Kerntemperatur um die Temperatur im Kern / der Mitte des Grillguts. Diese kannst Du mithilfe eines Braten- / Grillthermometers bestimmen.

Die Kerntemperatur gibt Auskunft über den Garzustand des Grillguts. Denn das Äußere verrät tatsächlich sehr wenig über das Innere. Es kann nämlich sein, dass Du das Fleisch viel zu heiß grillst. Dann hat das Fleisch von außen zwar ein schönes Branding, von innen ist es aber noch roh.

Damit Du Dir dieses Ärgernis ersparst, solltest Du beim Grillen also auch auf die Kerntemperatur des Fleisches achten.

Wie hoch muss die Kerntemperatur sein?

46 – 48 °C: Blue Rare (bleu): lauwarmer, roher Kern, roter Saft
49 – 52 °C: Rare (saignant): warmer, roter Kern, roter Saft
53 – 57 °C: Medium rare (anglais): hellroter, weicher Kern, rosa Saft
58 – 60 °C: Medium (à point): rosa, mittelweicher Kern, rosa Saft
61 – 65 °C: Medium well (demi-anglais): rosa-grauer, fester Kern, klarer Saft
Ab 66 °C: Well done (bien cuit): grau, relativ fest, klarer Saft

Rumpsteak auf einer Grillmatte zubereiten

Wenn Du ein saftiges und gleichmäßig gares Rumpsteak haben willst, wollen wir Dir unsere Grillmatten vorstellen.

Bei unseren Grillmatten handelt es sich um eine antihaftbeschichtete Folie, die Du auf den Grill legst und darauf Dein Grillgut zubereitest. Mithilfe der Grillmatten hast Du den Vorteil, dass das Steak im eigenen Sud grillt und damit weniger schnell austrocknet.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Dein Grillrost vollkommen sauber bleibt. Also kein aufwendiges Reinigen nach dem Grillen.

Wenn Du mehr über die Grillmatten erfahren willst, dann klicke hier:

Unsere Empfehlung:

Mit der extra großen KOMOTO®️ Grillmatte fällt Dir nie wieder etwas durch den Grillrost und Dein Grill bleibt sauber.

Unsere Grillmatte ist 100% antihaftbeschichtet. Nichts haftet mehr auf dem Grillrost. Fleisch, Fisch und Gemüse bleiben lecker und trocknen nicht aus.

Was macht ein gutes Rumpsteak aus?

Der Geschmack liegt bekanntlich im Gaumen des Betrachters. Da Geschmäcker verschieden sind, lässt sich über die richtige Marinade und den Garzustand tatsächlich streiten. Weniger lässt sich jedoch über die Qualität vom Rumpsteak diskutieren.


Ein gutes Steak sollte mindestens drei bis vier Zentimeter dick sein. Außerdem ist die Maserung des Fleisches ausschlaggebend. Denn die Marmorierung, also das feine Fettlinien-Delta, trägt entscheidend zur Geschmacksbildung bei, da es im Feuer schmilzt und das Steak saftig und aromatisch macht.


Wenn die Fetteinschlüsse größer sind, kann es dazu kommen, dass diese Feuer fangen und das Fleisch an den Stellen verbrennt.


Gutes Fleisch bekommst Du meistens beim Schlachter, oder in sehr gut sortierten Supermärkten an der Theke.


In den meisten Fällen hat das Fleisch aus der Tiefkühltruhe im rabattierten Supermarkt weniger Qualität. Auch beim Fleisch gilt: Qualität hat seinen Preis.

Rumpsteak auf einem Kontaktgrill zubereiten

Neben dem Gas- und Holzkohlegrill ist auch der Kontaktgrill sehr beliebt. Gerade in der kalten Jahreszeit, wo man lieber nicht ewig draußen in der Kälte stehen will, wechseln viele auf den Kontaktgrill.

Um das Rumpsteak auf dem Kontaktgrill zuzubereiten, stelle diesen auf maximale Leistung. Streiche die Oberfläche außerdem mit etwas Öl ein, damit die Steaks nicht haften bleiben.

Auch hier solltest Du nach der 90-90 Methode verfahren und das Steak für rund 90 Sekunden pro Seite anbraten.

Da Du weniger gut mit indirekter Hitze bei einem Kontaktgrill arbeiten kannst, kommt das Steak im Anschluss auf einem Rost in den Backofen. Heize dafür den Ofen während des Grillens auf 100 °C Ober- und Unterhitze vor und gare das Steak dort nun bis zur gewünschten Kerntemperatur.

Interessantes Grillzubehör für Dich:

€27,90€16,87
€26,90€15,87

Unsere Empfehlung:

Mit der extra großen KOMOTO®️ Grillmatte fällt Dir nie wieder etwas durch den Grillrost und Dein Grill bleibt sauber.

Unsere Grillmatte ist 100% antihaftbeschichtet. Nichts haftet mehr auf dem Grillrost. Fleisch, Fisch und Gemüse bleiben lecker und trocknen nicht aus.