Magische Grillmatten Test - Welche Grillmatte ist die beste?


Magische Grillmatten – Welche Grillmatte ist die beste?

Falls Du die allgemeinen Informationen überspringen willst, kannst Du hier direkt zum nächsten Abschnitt springen: Was taugt eine Grillmatte »


Der Sommer ist da, Du liegst am Strand und Deinen Klappgrill hast Du auch mitgebracht. Alles scheint perfekt zu sein, bis Du feststellst, dass der fettige Grillrost und der dreckige Grill nicht mehr in den Rucksack sollte.


An dieser Stelle und in vielen anderen Situationen soll die magische Grillmatte Abhilfe schaffen. Die Grillmatte halte Deinen Grill sauber und erspart Dir somit die aufwendige Reinigung. Doch was ist an diesem Trend dran? Und was taugt die magische Grillmatte wirklich? Wir klären auf!

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die magische Grillmatte bringt viele Vorteile mit sich. Die Matte hält Deinen Grill sauber, Du grillst gesünder und Dein Grillgut fällt nicht mehr durch den Rost.

  • Achte beim Kauf einer Grillmatte auf die Dicke, das Material und den Verwendungszweck der Grillmatte. Hast Du einen Holzkohlegrill empfehlen sich extra hitzebeständige Grillmatten.

  • Beim Grillen kommt es nicht nur auf die Hitzebeständigkeit der Matte an, sondern auch auf die richtige Temperatur für Dein Grillgut. Grundsätzlich solltest Du Dein Fleisch nicht über 250 Grad Celsius braten.

Was taugt eine Grillmatte?

Falls Dir noch unklar ist, was eine magische Grillmatte ist, hier eine Erklärung: Eine Grillmatte ist eine dünne Matte, die Du auf Deinen Grillrost legst. Auf dieser Grillfolie kannst Du dann Dein Grillgut braten.


Die Matte bringt verschiedene Vorteile mit sich, welche wir in Weiteren genauer erläutern werden. In erster Linie verhinderst Du, dass Dein Grillrost dreckig wird. Dadurch ersparst Du Dir im Anschluss das aufwendige Reinigen Deines Grills.


Ein weiterer Pluspunkt der Grillmatte ist, dass diese Fettbrand verhindert. Tropft der Fleischsaft und das Fett von Deinem Grillgut in den Grill kann das bedenklich für Deine Gesundheit sein. Somit grillst Du also mit einer Grillmatte gesünder als ohne.


Der letzte Pluspunkt der Grillmatte ist die plane Oberfläche. Auf der einen Seite sorgt die Oberfläche für eine gleichmäßigere Hitzeverteilung. Auf der anderen Seite kannst Du auf der Grillmatte auch kleingeschnittenes Grillgemüse grillen, ohne dass es durch den Rost fällt.

Wie schädlich sind Grillmatten?

Ob eine Grillmatte schädlich ist oder nicht, lässt sich pauschal nicht beantworten. Wichtig ist, dass Du beim Kauf auf das richtige Material achtest und auf eine korrekte Anwendung. Berücksichtigst Du beide Faktoren, grillst Du mit einer magischen Grillmatte gesünder als ohne Matte. Doch wie wendest Du Dir Grillmatte korrekt an und welches Material ist das beste für eine magische Grillmatte?

Das Material

Grillmatten gibt es sowohl aus Silikon, als auch aus Glasfasergewebe zu kaufen. Wir empfehlen Dir auf die Grillmatten aus Silikon zu verzichten. Hintergrund ist, dass Silikon bei zu hohen Temperaturen kleine Kunststoffpartikel an Dein Grillgut abgeben kann.


Im Gegensatz dazu fertigen wir unsere KOMOTO®️ Grillmatten extra aus einem Glasfasergewebe an, welches wir mit einer Antihaftbeschichtung aus PTFE beschichten lassen. Dadurch können wir alle strengen hygienischen Lebensmittelrichtlinien berücksichtigen und unsere magischen Grillmatten sind LFGB und FDA zugelassen. Dank dieser Eigenschaften brauchst Du Dir keine Gedanken beim Grillen mit unseren Grillmatten machen.

Die korrekte Anwendung

Neben dem Material ist es eben auch wichtig, dass Du die Grillmatten richtig anwendest. In erster Linie solltest Du darauf achten, dass Du die Grillmatten nicht dauerhaft überhitzt. Unsere Grillmatten sind bis zu 260 Grad Celsius hitzebeständig. Dank dieser Hitzebeständigkeit kannst Du alles an gängigem Grillgut auf der Matte zubereiten.


Weiterhin ist wichtig, dass die Grillmatte rund zwei Zentimeter Abstand zum Rand des Rosts hat. Andernfalls kann sich die Hitze unter der Matte stauen. Um immer zu garantieren, dass die Grillmatte die richtige Größe hat, lassen sich unsere magischen Grillmatten zuschneiden.

Gibt es einen geschmacklichen Unterschied?

Wenn man im Internet nach magischen Grillmatten sucht, dann ist dies mitunter die erste Frage. Verständlich, denn auch wenn der Aufwand der Reinigung geringer ist, so willst Du auch nicht auf ein gutes Grillergebnis verzichten.


Bei unseren unzähligen Tests und durch die Tests unserer Kunden stellte sich heraus, dass gerade flache Fleischstücke ideal für die Grillmatte geeignet sind, hierzu zählen beispielsweise Steak und Putenfilet.


Da sich der Fleischsaft auf der Grillmatte sammelt, wird das Steak und Putenfilet auf der Grillmatte wesentlich saftiger, als direkt auf dem Rost.

Für welche Grills ist die Grillmatte geeignet?

Jeder Sorte von Grill hat andere Spitzentemperaturen. Deshalb solltest Du auch auf die Hitzebeständigkeit Deiner Grillmatte Acht geben. Die geringste Hitze und damit auf Platz 3 haben Elektrogrills. Auf dem zweiten Platz sind durchschnittliche Gasgrills zu finden. Den ersten Platz teilen sich die Holzkohlegrills und hochwertige Gasgrills.

Doch eines muss gesagt sein: Unabhängig davon wie heiß ein Grill werden kann, solltest Du auch einen Blick auf Dein Grillgut werfen. Denn grundsätzlich wird jegliche Art von Grillgut unterhalb von 250 Grad zubereiten. In seltenen Fällen ist 250 Grad Celsius oder mehr Temperatur erforderlich.

Angesichts dieser Tatsache spielt die Art des Grills eine untergeordnete Rolle. Unsere Grillmatten haben wir mit einer Hitzebeständigkeit von 260 Grad so konzipiert, als dass Du alles an gängigem Grillgut, wie Steak, Bratwurst, Gemüse, usw. auf der Matte zubereiten kannst.

Wie heiß soll ich grillen?

Wie wir im oberen Abschnitt bereits erwähnten, ist es wichtig Grillgut maximal bei 250 Grad zu grillen. Nichtsdestotrotz ist es auch wichtig zwischen dem Grillgut zu unterscheiden. Eine Wurst muss beispielsweise bei geringerer Hitze gegrillt werden, als ein Steak. In diesem Abschnitt erfährst Du welche Grilltemperatur ideal für Dein Grillgut ist und wie Du die Grilltemperatur mit einem einfachen Test messen kannst.

Wie heiß soll ich grillen? – Übersicht

GrillgutIdeale Temperatur (in Grad Celcius)
Steak230 - 250
Geflügel150 - 250
Bratwurst120 - 180
Rippchen, Pulled Pork, Beef Brisket100 - 150
Wild130 - 180
Fleischersatzprodukte (z.B. Tofu)170 - 200
Fisch130 - 190
Gemüse150 - 180
Frisches Obst, Salate160 - 180

Der Handtest

Auch wenn Du nun die Idealtemperaturen kennst, bringt Dir diese ohne Thermometer wenig. Deswegen gibt es den Handtest. Um zu erfahren, wie heiß Dein Grill ist, musst Du Deine Hand etwa 12 Zentimeter über den Grillrost halten.

Hältst Du es aus Deine Hand dort für etwa sieben bis acht Sekunden zu halten ist Dein Grill auf Höhe des Rosts rund 110 bis 170 Grad heiß. Schaffst Du es nur Deine Hand für rund fünf bis sieben Sekunden über dem Rost zu halten ist Dein Grill rund 170 bis 230 Grad Celsius heiß. Sind es nur ein bis vier Sekunden hat der Grill eine Temperatur von rund 230 bis 300 Grad. An dieser Stelle empfehlen wir Dir den Grill leicht herunterzudrehen oder den Rost höher zu hängen.

Achtung, darauf solltest Du beim Kauf achten!

Verschiedene Größen und unterschiedliche Preise und Materialien. Die Auswahl an Grillmatten ist groß und gerade das macht es nicht einfacher. Damit Du weißt, worauf es beim Kauf ankommt, zeigen wir Dir die wichtigsten Faktoren.

Das Material:

Verwendest Du ein falsches Material, kann es dazu kommen, dass giftige Dämpfe bei Überhitzung entstehen. Deshalb achte darauf, dass Du keine mit Chemikalien behandelte Grillmatte kaufst. Außerdem solltest Du auch Grillmatten aus Silikon meiden. Diese können kleine Kunststoffpartikel abgeben, die dann in Dein Grillgut übergehen.

Zu diesem Thema gibt es ebenfalls einen interessanten Test der Stiftung Warentest. Diese haben Kunststoffbackformen für Backöfen getestet. Es stellte sich folgendes heraus: „Ob Muffin, Herz oder Gugelhupf – Back­formen aus Silikon sind praktisch und zer­brechen nicht. Sie können aber beim Backen Kunst­stoff­partikel an den Teig abgeben.“

Da Silikon-Grillmatten aus dem gleichen Material bestehen und meist höheren Temperaturen ausgesetzt sind, ist das Ergebnis übertragbar.

Wenn Du also eine magische Grillmatte kaufen willst, dann empfehlen wir Dir eine Grillmatte aus Glasfasergewebe zu wählen. Glasfaser leitet nicht nur Dein Internet schneller als Kupferkabel, sondern hat auch eine gute Wärmeleitfähigkeit. Außerdem kann PTFE beschichtetes Glasfasergewebe beim Grillen keine bedenklichen Stoffe abgeben.

Die Dicke:

Neben dem Material solltest Du ebenfalls auf die Dicke Deiner magischen Grillmatte achten. Wichtig ist, ein gutes Mittelmaß zwischen zu dicker und zu dünner Grillfolie zu finden. Wählst Du eine Grillmatte aus, welche sehr dünn ist, hält diese in der Regel weniger lange.

Eine Dicke Grillmatte ist hingegen robuster, schirmt ab einer gewissen Dicke die Hitze des Grills jedoch zu stark ab. Deswegen empfehlen wir Dir eine Grillmatte mit einer Dicke zwischen 0,25 und 0,4 Millimetern zu wählen.

Verwendungszweck und Hitzebeständigkeit:

Je nach Grillmatte können sich auch die Verwendungszwecke unterscheiden. Grillmatten, die beispielsweise nur für Elektrogrills vorgesehen sind, empfehlen sich nicht für die Verwendung auf einem Holzkohlegrill.

Dies hängt vor allem mit der Hitzebeständigkeit der Grillmatte zusammen. Je hitzebeständiger die Grillmatte ist, desto besser. Unsere KOMOTO®️ Grillmatten sind beispielsweise bis zu 260 Grad Celsius hitzebeständig. Damit kannst Du unsere Grillmatten auf allen gängigen Grills bedenkenlos verwenden.

Ein kleiner Tipp:Nutzt Du einen Holzkohlegrill, so lege die magische Grillmatte erst nach dem Vorheizen auf den Grill. Ansonsten kann es sein, dass Du die empfohlene maximal Temperatur überschreitest.

Darum solltest Du auf die magische Grillmatte und nicht auf Aluminiumfolie setzen!

Bei den vielen Vorteilen von der „magischen Grillmatte“ ist der Weg kein weiter auf die Idee zu kommen einfach Aluminiumfolie, statt einer Grillmatte zu verwenden. Dieser Idee ist vom Grundsatz gut, dennoch kann Alufolie beim Grillen bedenklich sein.

Hintergrund ist, dass sich durch die Hitze kleine Teilchen aus der Aluminiumfolie loslösen und durch das Grillgut in Deinen Körper gelangen. Außerdem lösen feuchte, salzige und saure Speisen in Aluminiumfolie eingewickelt eine chemische Reaktion aus. Dadurch lösen sich bedenkliche Aluminiumionen, die dann in Dein Essen übergehen.

Wenn Du zwei- bis dreimal im Jahr grillst, ist dieser Effekt eher vernachlässigbar. Hier macht, so wie bei vielem anderen Stoffen, die Dosis das Gift. Je häufiger Du also grillst, desto belastender ist das Grillen mit Alufolie.

Wie reinigt man magische Grillmatten?

Die Reinigung einer magischen Grillmatte ist simpel. Unsere KOMOTO®️ Grillmatten kannst Du dank der Hitzebeständigkeit einfach in den Geschirrspüler legen.

Falls Du keinen Geschirrspüler im Haus hast, kannst Du die Grillmatten auch mit warmem Wasser, Seife und einem Schwamm abwischen. Wenn Du die magische Grillmatte mit einem Schwamm reinigst, dann achte darauf, dass Du die weiche Seite verwendest. Reinigst Du die Matte mit der rauen Seite läufst Du Gefahr, dass Du die Antihaftbeschichtung zerkratzt.

Grillmatte Erfahrungen

In den oberen Abschnitten sind wir an vielen Stellen auf unsere KOMOTO®️ Grillmatten eingegangen. Klar sind wir von unseren Matten überzeugt, da wir bei der Fertigung alle wichtigen Aspekte einfließen lassen haben, um die perfekte Grillmatte herzustellen.

Da es jedoch umso schwerer ist den Kunden auch von der Qualität zu überzeugen, wollen wir Dir an dieser Stelle einen kleinen Ausschnitt an unseren Kundenrezensionen zeigen. Möchtest Du Dir alle anderen Rezensionen anschauen, so klicke einfach auf den unteren Button.

Fazit

Schlussendlich bringen die magischen Grillmatten viele Vorzüge mit sich. In erster Linie ersparst Du Dir das aufwendige Reinigen Deines Grills. Außerdem kannst Du auch kleine Speisen, wie Grillgemüse auf Deiner magischen Grillmatte zubereiten. Ein weiterer Pluspunkt ist der gesundheitliche Aspekt. Bei der richtigen Wahl der Grillmatte grillst Du gesünder als ohne Matte.

Willst Du Dir eine Grillmatte kaufen, so achte darauf, dass diese aus einem Glasfasergewebe besteht. Von Grillmatten aus Silikon und mit Chemikalien behandelte Grillmatten raten wir grundsätzlich von ab.