Grünen Spargel Grillen - Einfaches Rezept nach Großvaters Art


Grünen Spargel Grillen nach Großvaters Art

Zart, rauchig und süß – der beste gegrillte Spargel wird inOlivenöl, mit Salz und Pfeffer zubereitet und dient als ideale gesunde und schnelleBeilage auf Deinem Grill. In diesem Beitrag lernst Du unser Spargelrezept nachGroßvaters Art kennen und viele wertvollen Tipps rund um das Grillen von Spargel.

Grüner Spargel grillen - Rezept

Zarter und süß gegrillter Spargel ist die perfekte gesunde 15-Minuten-Beilage zu jeder Mahlzeit. Verwende für unser Rezept am besten dickere Spargelstangen allesamt ähnlicher Dicke.

Zubereitungszeit: 5 Minuten
Grillzeit: 4 Minuten
Gesamtzeit: 9 Minuten

Zutaten für

4

Personen

MengeZutat
0.5 KilogramSpargel
1 EsslöffelNatives Olivenöl
1 TeelöffelGrobkörniges Salz
0.5 TeelöffelFrisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
4 Zitronenscheiben(falls gewünscht)

Schritt 1 - Den Grill vorheizen

Heize Deinen Grill auf rund 180 bis 200 Grad Celsius vor und reinige den Grillrost vorab.

Schritt 2 - Die hölzernen Enden entfernen

Entferne die hölzernen Enden von Deinem grünen Spargel. Biege dafür jeden Stiel auf einer Höhe von zwei-dritteln von oben des Stiels gesehen, bis er auf natürliche Weise dort zerbricht, wo der hölzerne Teil beginnt. Falls gewünscht, schneide die Enden der Stiele mit einem Messer ab, um die Schnitte zu säubern. Die hölzernen Enden kannst Du entsorgen. 

Schritt 3 – Den Spargel marinieren

Lege die Spargelstangen in eine flache Schüssel, einen großen Teller oder auf ein Backblech. Beträufle die Spargelstangen dann mit dem Olivenöl und achte darauf, dass alle Spargelstangen mit Olivenöl beträufelt sind. Pfeffere und Salze die Spargelstangen im Anschluss mit dem schwarzen Pfeffer und dem groben Salz.

Schritt 4 – Spargel grillen

Lege den Spargel nach dem Marinieren nun auf den Grill. Beim Auflegen achte darauf, dass die Spargelstangen entgegengesetzt zu den Stangen des Grillrostes liegen. Schließe (falls vorhanden) die Haube Deines Grills für rund sechs bis zehn Minuten. Wenn Du genau wissen willst, ob der Spargel durch ist, achte auf die Spargelspitzen. Wenn die Spargelspitzen kross sind, ist der Spargel durch. Nutze eine Grillzange, um die Spargelstangen allesamt gleichmäßig zu wenden.


Je nach Grill gibt es verschieden Dinge bei der Zubereitung von Spargel zu beachten. Springe hier zum Abschnitt in dem wir erklären, worauf Du beim Grillen von grünem Spargel bei verschiedenen Grills achten musst.

Nährwerte:

Kalorien: 54 kcal | Kohlenhydrate: 5 g | Eiweiße: 3 g | Fette: 4 g | Gesättigte Fettsäuren: 1 g

| Natrium: 584 mg | Kalium: 229 mg | Zucker: 2 g | Vitamin A: 857 IE | Vitamin C: 6 mg |

Calcium: 27 mg | Eisen: 2 mg


Grüner Spargel und weißer Spargel – Unterschiede

Wenn Du im Supermarkt sowohl grünen als auch weißen Spargel eingekauft hast, sind Dir mit Sicherheit die Preisunterschiede aufgefallen.


In der Regel ist weißer Spargel etwas teurer, da dieser aufwendiger in der Anpflanzung ist. Für weißen Spargel werden Erddämme angehäuft, damit der Spargel unter der Erde wachsen kann. Deswegen ist der Spargel auch weiß, da er unterhalb der Erde keine Fotosynthese betreiben kann.


Grüner Spargel hingegen wird oberflächlich angebaut und wird durch die Sonne und Fotosynthese grün. Da man den grünen Spargel einfacher stechen kann, ist dieser in der Regel günstiger.


Auch geschmacklich unterscheiden sich beide Sorten voneinander. Grüner Spargel schmeckt etwas würziger und intensiver. Verantwortlich hierfür ist das Mehr an Nährstoffen und Vitaminen im Vergleich zum Bleichspargel.


Doch nicht nur im Anbau, sondern auch in der Zubereitung unterscheiden sich beide Spargelarten. Grüner Spargel eignet sich eher zum Grillen und schnellen Zubereiten, da dieser schneller gar wird.

Damit weißer Spargel zart wird, muss dieser länger garen. Wenn Du diesen dennoch auf dem Grill zubereiten willst, erfährst Du im weiteren Verlauf, worauf Du achten musst.

Was ist der beste Spargel zum Grillen?

Tatsächlich eignet sich grüner Spargel wesentlich besser zum Grillen, als weißer Spargel. Grund hierfür ist die kürzere Garzeit. Da der weiße Spargel rund 30 Minuten braucht, um gar zu werden läufst Du schnell Gefahr, dass dieser außerhalb gar ist und innen noch roh.


Am besten verwendest Du dicke grüne Spargelstangen. Diese werden nicht verkochen oder verkohlen. Außerdem läufst Du keine Gefahr, dass die Spargelstangen durch die Stäbe des Grillrostes fallen.

Soll man Grünen Spargel schälen?

Häufig kommt die Frage bei der Zubereitung von Spargel auf, ob dieser vorab geschält werden muss. Dicke, grüne Spargelstangen haben eine ebenfalls dicke Schale. 

Die Schale schmeckt häufig bitter. Deswegen empfehlen wir Dir das untere Drittel des Spargels zu schälen. Nach oben hin wird die Schale dünner und gibt kaum bis keinen bitteren Geschmack mehr ab.

Wichtig: Da unterhalb der Schale viele Vitamine und Nährstoffe zu finden sind, empfehlen wir Dir den Spargel nicht vollständig zu schälen.

No-Go: Spargel in Alufolie zubereiten

Damit der Spargel gleichmäßig gar wird, rollen viele ihren Spargel in Alufolie ein. An dieser Stelle wollen wir jedoch strikt von Aluminiumfolie auf dem Grill abraten.

Auch wenn Alufolie ein wahrer Alleskönner ist, bringt diese auch einige Nachteile mit sich. Denn beim Erhitzen Deines Spargels reagieren die Salze aus dem Spargel mit der Folie. Durch diese Reaktion bilden sich giftige Aluminium Ionen, die Du beim Essen aufnimmst. Deshalb raten wir vom Grillen mit Alufolie ab.

Wenn Du eine Alternative zu Aluminiumfolie auf dem Grill suchst, empfehlen wir Dir unsere KOMOTO®️ Grillmatten. Bei den Grillmatten handelt es sich um eine dünne und hitzebeständige Matte, die Du auf den Grillrost legst.

Auf diesen Grillmatten kannst Du dann kleingeschnittenes Gemüse und eben auch Spargel grillen. Der Vorteil ist eine gleichmäßigere Hitzeverteilung und, dass Dir der Spargel nicht mehr durch den Rost fallen kann. Ein weiterer zeitsparender Vorteil ist der saubere Grillrost im Anschluss.

Da Du auf unserer Grillmatte alles an Grillgut zubereiten kannst, wird der Grillrost nicht mehr dreckig und Du ersparst Dir im Anschluss das aufwendige Reinigen Deines Grills.

Grünen Spargel auf einem Gasgrill zubereiten

Das im oberen Abschnitt gezeigte Rezept ist ideal für einen Gasgrill geeignet. Wenn Du Deinen Spargel grillen willst, stelle eine Temperatur von 180 bis 200 Grad Celsius ein. Berücksichtige beim Einstellen der Temperatur die Dicke der Spargelstangen. Je dicker die Spargelstangen sind, desto geringer sollte die Temperatur Deines Gasgrills sein. 

Grünen Spargel auf einem Holzkohlegrill zubereiten

Auch Holzkohlegrills sind ideal für die Zubereitung vonSpargel geeignet. Bei dieser Art von Grill musst Du nur die richtige Umgangsweise kennen. Im Vergleich zum Gasgrill ist es bei Holzkohlegrills ohne Thermometer schwerer die Temperatur abzuschätzen.

Damit Dir dennoch perfekt gegrillte Spargel gelingen, kannst Du die Temperatur mithilfe des „Handtests“ immer wieder überprüfen. Diese Methode gibt Dir eine relativ genaue Einschätzung, wie heiß Dein Grill wirklich ist.

Der Handtest

Um die Temperatur Deines Grills zu einzuschätzen, halte Deine Hand mit einem Abstand von 12 Zentimetern über den Grillrost. Kannst Du Deine Hand dort für sieben bis acht Sekunden halten, ist der Grill rund 110 bis 170 Grad heiß. Hältst Du rund fünf bis sieben Sekunden aus, ist Dein Grill auf Höhe des Rosts 170 bis 230 Grad Celsius heiß. Kannst Du Deine Hand nur etwa eine bis vier Sekunden über den Rost halten, hat der Grill etwa eine Temperatur von 230 bis 300 Grad erreicht. Ist das der Fall solltest Du den Rost mehrere Stufen nach oben setzen.

Grünen Spargel auf einem Elektrogrill zubereiten

Im Vergleich zu einigen Gas- und Holzkohlegrills haben Elektrogrills meist keine Haube. Die Zubereitung ist gleich wie auf dem Gas- und Holzkohlegrill. Dennoch musst Du bei Grills ohne Haube grundsätzlich beachten, dass der grüne Spargel nicht gleichmäßig von beiden Seiten gar wird. Hier ist es also wichtig, dass Du die Spargelstangen häufig genug wendest.

Topping-Ideen für gegrillten Spargel

Wenn Du uns fragst, mögen wir unseren Spargel am liebsten mit einem Spritzer Zitrone. Wenn Du jedoch nach weiteren Möglichkeiten suchst Deinen Spargel etwas aufzupeppen, haben wir folgende Ideen für Dich:
  • Beträufle den gegrillten Spargel mit Balsamico-Essig und streue Ziegenkäse und Pinienkerne auf die Spargelstangen.

  • Belege den Spargel mit rauchigem gekochtem Speck und Parmesan

  • Gehe den mediterranen Weg und belege den Spargel mit Fetakäse, getrockneten Tomaten und geschnittenen Oliven

  • Probiere es nach asiatischer Art mit Ponzu-Sauce und geröstetem Sesam.

Tipps für den besten gegrillten Spargel

Wenn Du Dir unsicher bist, ob der Spargel gar ist, empfehlen wir Dir eine Gabel in den Spargel zu stechen und die Konsistenz zu prüfen. Der Spargel sollte weich, aber nicht matschig sein. Außerdem sollten die Stangen eine helle grüne Farbe haben.

Wenn Du statt grobkörnigem Salz normales Tafelsalz verwendest, reduziere die verwendete Menge. Grobkörniges Salz ist nämlich nicht so intensiv ist, wie feines Tafelsalz.

Übrig gebliebener gegrillter Spargel kann auf viele Arten wiederverwendet werden – auf Sandwiches, in Eieraufläufen, in Salaten und vielem mehr. Spargel ist kalt oder bei Zimmertemperatur immer noch köstlich!

Interessantes Grillzubehör für Dich:

€27,90€16,87
€26,90€15,87

Unsere Empfehlung:

Mit der extra großen KOMOTO®️ Grillmatte fällt Dir nie wieder etwas durch den Grillrost und Dein Grill bleibt sauber.

Unsere Grillmatte ist 100% antihaftbeschichtet. Nichts haftet mehr auf dem Grillrost. Fleisch, Fisch und Gemüse bleiben lecker und trocknen nicht aus.