Saftigen Burger und Burgerpatty selber machen - Rezept


Saftigen Burger selber machen - Rezept

In diesem leckeren Burgerrezept zeigen wir Dir wie Du einen beliebten, amerikanischen Burger, den "Classic Burger" selber machen kannst. Die Zubereitung ist denkbar einfach und es gilt die Regel "weniger ist mehr". So gehören beispielsweise auch keine Zwiebeln in das Hackfleisch des Burgers.

Die Zutaten für Burger und Burgerpatty

Zutaten für

1

Personen

MengeZutat
2 ScheibenTomaten
0.125 StückZwiebeln (rot)
0.25 StückEisbergsalat
0.25 ELTomatenketchup
0.25 TLSenf amerikanisch
1 ScheibenCheddarkäse
1 StückHamburgerbrötchen
125 GrammHackfleisch (Rind)
0.25 TLSalz
0.125 TLPfeffer
0.25 TLKräutersalz
0.125 TLKnoblauchgranulat
0.125 TLZwiebelgranulat
0.25 SpritzerTabasco
0.25 SchussÖl für die Pfanne

Schritt 1 - Den Burger vorbereiten 

Wenn Du die Burger frisch servieren willst, bedarf es etwas Vorbereitung. Als erstes empfehlen wir Dir sowohl die Zwiebeln, Tomaten und den Eisbergsalat kleinzuschneiden. Ansonsten sind die Pattys nach dem Braten wieder kalt, wenn Du mit dem Belegen der Burger beginnst. Außerdem solltest Du Dir auch den Cheddarkäse bereitlegen, um diesen kurz vor Ende des Grillens / Bratens auf die Burgerpattys zu legen. Dann schmilzt der Käse mit und legt sich schön um den Patty herum.


Außerdem solltest Du jetzt schon einen Blick in Schritt drei werfen, da wir Dir empfehlen mit Schritt drei während des Bratens der Burger anzufangen.

Schritt - 2 Die Burger Pattys selber machen

Im nächsten Schritt musst Du Dich um die Burger Pattys kümmern. Die Zubereitung der Pattys ist recht einfach. Der schwierige Teil ist für manche Personen das Formen der Burger. Damit Du keine Schwierigkeiten beim Formen der Pattys hast, erfährst Du nach dem Burger Rezept ein paar wichtige Tipps von uns, zum Formen und zur Zubereitung.

Zubereitung des Burger Pattys

  1. Gebe das Hackfleisch mit dem Salz, Pfeffer, Kräutersalz, Knoblauchgranulat, Zwiebelgranulat und Tabasco in eine Schüssel und verknete alle Zutaten gut miteinander. Wir empfehlen Dir hierfür die Hände feucht zu machen, um das Kneten der Burger Pattys zu erleichtern

  2. Lasse die Masse für den Patty im Anschluss rund 15 Minuten lang ziehen.

  3. Im dritten Schritt musst Du nun die Patties formen. Nehme dafür eine gute Handvoll des Fleischteigs und gebe diesem eine runde Form. Beim Formen solltest Du den Patty nicht zu stark mit den Händen zusammendrücken, da dieser sonst beim Braten zu fest wird.

  4. Zum Schluss legst Du die noch rohen Patties entweder in die Pfanne oder auf den Grill. Im unteren Abschnitt geben wir Dir noch wichtige Tipps zum Formen und braten der Burger Pattys. Schau dort also unbedingt noch vorbei!

  5. Kurz bevor Du mit dem Grillen / Braten Deiner Burger fertig bist, lege pro Patty eine Scheibe Cheddarkäse auf den Patty. Nun warte bis dieser sich um den Patty legt und nehme beides aus der Pfanne und lege den heißen Patty direkt auf das Burgerbrötchen.

Schritt 3 – Den Burger belegen

Wann Du mit den Vorbereitungen zum Belegen des Burgers anfängst hängt vor allem davon ab, ob Du Deinen Burger braten oder grillen willst. Brätst Du Deinen Burger, dann heize Deinen Backofen rechtzeitig vor, um dort Die Burgerbrötchen hineinzulegen.


Schneide hierfür die Burgerbrötchen auf und lege diese während die Burgerpattys braten in den Ofen, bis diese Goldbraun angeröstet sind. Gleiches kannst Du selbstverständlich auch auf dem Grill machen, jedoch musst Du hierfür nicht noch extra den Ofen vorheizen und ersparst Dir damit Arbeit.


Für das Grillen der Burger Pattys empfehlen wir Dir außerdem eine Grillmatte zu verwenden, da die Hitzeverteilung wesentlich gleichmäßiger auf einer Grillmatte ist. Mehr erfährst Du im unteren Abschnitt zu der Grillmatte.


Nachdem Du nun zwei goldbraune Burgerbrötchen Hälften hast und einen frisch gebratenen Patty geht es an das Belegen. Belege Deinen Burger in folgender Reihenfolge (von oben nach unten aufgelistet):

  • Burger Brötchen Deckel

  • Sauce/Ketchup

  • Zwiebeln

  • Tomate

  • Gewürzgurke (optional)

  • Käse

  • Patty

  • Salat
  • Sauce
  • Untere Burgerhälfte

Burger Pattys selber machen – Wichtige Tipps und Infos!

Burger Pattys formen ohne Presse - So geht’s!

Hast Du Deine Fleischmasse nach unserem Rezept zubereitet. Geht es nun um die richtige Form. Damit Du die Fleischmasse nicht wieder auf die Waage stellen musst, um die Masse gleich aufzuteilen, haben wir einen Trick für Dich.


Forme mit der Gesamten Fleischmasse einen großen, kreisrunden Patty auf der Arbeitsfläche. Diesen Kreis kannst Du dann ganz einfach in entsprechend viele Stücke teilen, wie als würdest Du eine Torte schneiden.

Die einzelnen Stücke sind dann alle gleich schwer und nun kannst Du Dich weiter an das Formen der einzelnen Pattys machen.


Wenn Du den Burger Patty formst und diesen einfach so in die Pfanne legst, dann merkst Du, dass die Oberfläche des Pattys sich ausdehnt und oval wird. Dadurch brät der Patty nicht mehr vollständig auf einer Seite und wird ungleichmäßig gar. Um diese Wölbung auf beiden Seiten zu verhindern, nimm Deinen Daumen und drücke eine kleine Mulde in die Mitte des Patties.

Die Grillmatte zum besseren Grillen von Burgerpattys

Wenn Du Deine Burgerpattys grillen willst, dann können wir Dir unsere KOMOTO Grillmatten sehr an Herz legen. Unsere Grillmatten sind bis 260 Grad hitzebeständig und funktionieren wie eine Grillplatte.

Durch unsere Grillmatten erhältst Du eine wesentlich bessere Hitzeverteilung auf Deinem Grill und kannst Deine Burgerpattys gleichmäßiger garen.


Ein weiterer Vorteil der mit den Grillmatten einher geht ist der bessere Geschmack der Pattys. Durch die geschlossene Oberfläche der Grillmatten liegt der Patty im eigenen Sud und wird wesentlich saftiger, als auf dem direkten Grillrost.


Braten die Burger auf dem direkten Grillrost tropft der Fleischsaft in den Grill und entzündet sich dort. Fette die verbrennen, bringen ungesunde Dämpfe hervor, welche sich dann auf Deinem Grillgut niederlegen. Durch die Grillmatte verhinderst Du das Verbrennen des Fleischsafts und grillst somit leckerer und gesünder.


Wenn Du mehr über unsere Grillmatten erfahren willst, dann werfe doch einen Blick auf unsere Produktseite:

Was ist das beste Fleisch für einen Burger Patty?

Für Burger Pattys wird logischerweise Hackfleisch verwendet – klar. Aber welches von den vielen Sorten solltest Du nun genau verwenden?

Für einen klassischen amerikanischen Burger verwendest Du Rindfleisch. Hierbei empfehlen wir Dir auf eine gute Haltungsform zu achten. Ich bin mir mit meinen Grillkollegen an dieser Stelle einig, dass hochwertiges Fleisch wesentlich besser schmeckt.

Weiterhin spielt auch der Fettgehalt des Rindfleischs eine Rolle. Idealerweise hat das Rindfleisch deines Burgerpattys einen Fettgehalt von 25 Prozent. Wenn Du kein Rinderhackfleisch dieser Sorte in der Kühltheke findest, haben wir einen Tipp für Dich:

Wenn Du verschieden Fleischsorten vom Rind miteinander kombinierst erhältst Du den perfekten Fettanteil. Verwende für den optimalen Fettanteil 50 Prozent Keule (Round), 30 Prozent Hinter- / Vorderhesse (Shank) und 20 Prozent Brust (Brisket). 

Auch 50 Prozent Schulter und 50 Prozent Hüfte sind eine gute Kombination.
Natürlich solltest Du für die Kombination der verschiedenen Fleischarten einen Fleischwolf bei Dir zu Hause haben. Wenn Du es mit dem Fettanteil nicht so genau nimmst, kannst Du selbstverständlich auch auf herkömmliches Rinderhackfleisch aus der Kühltheke zurückgreifen.

Wie viel Gramm Hackfleisch für einen Burger?

Wenn Du in die Zutatenliste unseres Rezepts schaust empfehlen wir Dir rund 125 Gramm pro Burger zu verwenden. Wenn Du jedoch mehr Fleisch auf Deinem Burger haben willst ist das kein Problem. Gängig ist auch eine Größe von 150 Gramm, 175 Gramm Pattys empfehlen wir nur bei sehr großem Hunger.

Beim Grillen / Braten großer Pattys musst Du auf ein paar wichtige Dinge achten. Je dicker der Patty ist desto länger wird auch die Garzeit. Der Vorteil ist, dass wenn Du Deinen Patty im richtigen Moment aus der Pfanne / vom Grill nimmst, bleibt der innere Teil des Burger schön rosig und saftig.

Damit Du auf den perfekten Garpunkt kommst achte darauf, dass Du dünne Pattys heiß und schnell anbrätst. Je dicker der Burger Patty wird, desto länger solltest Du den Patty braten. Damit dieser nicht von außen verbrennt und im Inneren noch roh ist, drehe Deinen Herd / Grill nicht auf volle Stufe.

Interessantes Grillzubehör für Dich:

€27,90€16,87
€26,90€15,87